Zur Startseite
zurück zur Übersicht

Mündliche Prüfung zum Bahnerdungsberechtigten nach Ril 046.2301

Ihr Nutzen:
Der Mitarbeiter erhält die Fähigkeit bei Arbeiten an oder in der Nähe von Oberleitungen die bereits ausgeschalteten Oberleitungen aus Sicherheitsgründen noch zusätzlich bahn zu erden.
Nur Mitarbeiter mit einer gültigen Prüfungsbescheinigung dürfen bahnerden. Hierbei müssen zur Wahrung der Sicherheit bestehende Regeln eingehalten werden.

Zielgruppe:
Mitarbeiter technischer Fachbereiche der DB AG,
Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Sicherheitsunternehmen oder Unternehmen, die im Auftrag der DB AG Arbeiten an oder in der Nähe von Oberleitungsanlagen durchführen

Voraussetzungen:
Um zur Ausbildung zugelassen zu werden, müssen die Voraussetzungen laut Ausbildungsrichtlinie erfüllt und im entsprechenden Vordruck "Nachweis der Voraussetzungen" dokumentiert sein. Ggf. sind zusätzlich belegende Einzelnachweise in Kopie beizufügen (vgl. Hinweis auf dem Vordruck). Der vollständig ausgefüllte Vordruck ist zusammen mit den Einzelnachweisen am ersten Seminartag dem Trainer zu übergeben. Es ist jeweils das aktuelle Nachweisformular der entsprechenden Ausbildungsrichtlinie zu nutzen (siehe verlinkte Liste im Intranet / Internet DB Training).
Bitte beachten Sie: Die personalverantwortliche Führungskraft ist dafür verantwortlich, dass der Mitarbeiter die geforderten Voraussetzungen erfüllt. Ist dies nicht der Fall, ist die Teilnahme des Mitarbeiters an der Funktionsausbildung nicht zulässig.

Folgende Themen werden behandelt:
Die Prüfung erstreckt sich über die Inhalte der Funktionsausbildung Bahnerdungsberechtigter nach Rilchtlinie 046.2301 der DB Netz AG. Folgende Themen können nach der Ril. behandelt werden:

  • Speisung und Schaltung von Oberleitungen
  • Funktion, Handhabung und Benutzung des Spannungsprüfers und der Erdungsvorrichtung
  • Durchführung der Bahnerdung

Vorteile für Ihre Führungskraft:
Ihr Mitarbeiter ist berechtigt bei Arbeiten bzw. Störungen und Unfällen, bei denen der Abstand zur Oberleitung unterschritten wird, die notwendigen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr einleiten zu können! Hierzu gehört auch der Fall, dass die Oberleitungen aus Sicherheitsgründen ausgeschaltet und anschließend bahngeerdet werden müssen. Ihre Mitarbeiter wissen, welche zusätzlichen Schutzmaßnahmen notwendig sind, für den Fall, dass Baumaschinen eingesetzt werden.

Trainingsort:
Inhouse oder in Trainingszentren von DB Training


Produktnummer PoTfa3

Dauer 2 Stunden

Preis 107,00 EUR (127,33 EUR inkl. MwSt.)

Preis nur gültig bei Leistungserstellung im Jahr der Bestellung


Interessentenliste:

Es gibt noch keine Termine? Bitte setzen Sie sich auf die Interessentenliste. Wir informieren Sie dann gerne über geplante Termine zu diesem Thema.

Interessentenliste


Stand: