Zur Startseite
zurück zur Übersicht

Erwerb Sachkundeprüfung § 34a GewO mit Sicherheitskraft im öffentl. VR

Ihr Nutzen:
Sie sind im Personen-, Objekte- und Werteschutz bei der Deutschen Bahn oder in anderen öffentlichen oder privaten Verkehrsunternehmen einsetzbar, die verstärkt qualifiziertes Personal suchen. Darüber hinaus ergeben sich weitere Einsatzmöglichkeiten bei anderen Arbeitgebern wie Messe- und Veranstaltungsschutz, im Wachschutz, bei Logistik- und Transportunternehmen und anderen Betrieben.

Zielgruppe:
Arbeitslose mit Förderung durch die Arbeitsagentur oder das Jobcenter oder Mitarbeiter mit Weiterbildungsbedarf

Voraussetzungen:
Führungszeugnis ohne Eintrag; Hauptschulabschluss; gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, körperliche und psychische Belastbarkeit

Folgende Themen werden behandelt:
Grundlagen der Bewachungstätigkeit nach GewO, Kommunikationsprozesse und Deeskalationsstrategien, Eigensicherung, Recht der öffentl. Sicherheit und Ordnung, relevante Aspekte im BGB, Straf- und Verfahrensrecht, Umgang mit Verteidigungswaffen, Grundzüge Sicherheitstechnik, Unfallverhütung/Brandschutz, technische Einrichtungen und techn. Einsatzmittel, Psycholog. Grundlagen und Umgang mit Konflikten/Stress, Training versch. Einsatzsituationen; Einsatzmittel Notwehr; IHK-Sachkundeprüfung

Vorteile für Ihre Führungskraft:
Nach dieser Qualifizierung sind die Absolventen im Personen-, Objekte-, und Werteschutz in Zügen, Bussen und Bahnhöfen sowie im Wachschutz für andere Einrichtungen und Betriebe einsetzbar und haben die dafür erforderliche Sachkundeprüfung der IHK abgelegt.

Trainingsort:
Inhouse oder in Trainingszentren von DB Training


Produktnummer: Sgb710

Dauer: 35 Tage und zusätzlich 2 Tage für IHK-Sachkundeprüfung

Preis: auf Anfrage

Preis nur gültig bei Leistungserstellung im Jahr der Bestellung


Interessentenliste:

Ihr Wunsch-Termin ist bereits ausgebucht oder ist nicht dabei?
Tragen Sie sich in die Interessentenliste ein. Wir informieren Sie gerne über geplante Termine.


Stand: