Zur Startseite

Ein Vierteljahrhundert Simulatorzentrum in Fulda

Der 21. Juni 2021 markiert einen besonderen Tag für die Deutsche Bahn: 25 Jahre nach Betriebsaufnahme des ersten Simulatorzentrums in Fulda feiern wir Jubiläum und blicken zurück auf eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft.

Am 21. Mai 1996 wurden die ersten Simulatoren in Fulda bei DB Training (ehemals Dienstleistungszentrum Bildung) in Betrieb genommen. Heute, 25 Jahre später, lernen Triebfahrzeugführer*innen in mittlerweile 19 Simulatoren an 12 Standorten in Deutschland die Zugführung in allen denkbaren Betriebssituationen. Ein Vierteljahrhundert Bestehen: Dieses besondere Jubiläum bleibt aufgrund der Pandemie vorerst ohne Korkenknall. Eine angemessene Ehrung des Standortes in Präsenzform wird später im Jahresverlauf stattfinden, wenn die pandemische Situation besser absehbar ist. Das Simulatorzentrum im hessischen Fulda gilt als Meilenstein für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Triebfahrzeugführer*innen. Nach wie vor erfüllt das Zentrum eine nicht zu unterschätzende Rolle für die Umsetzung der DB-Strategie einer Starken Schiene in Deutschland.

"Seit nunmehr 25 Jahren leisten die Fahrsimulatoren der Deutschen Bahn einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit des Bahnverkehrs. Für DB Cargo, DB Fernverkehr, DB Regio und DB Netz steht Sicherheit an oberster Stelle, und deshalb sind die Simulatoren seit so langer Zeit ein unverzichtbarer Baustein in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie der jährlichen Überprüfung der Triebfahrzeugführenden im Konzern. Wir als DB Training, Learning & Consulting sind stolz darauf, von Anfang an dabei gewesen zu sein und die Nutzung der Simulatoren Jahr für Jahr zu organisieren und umzusetzen. Der Beitrag von DB Training umfasst dabei die zentrale Beschaffung und Unterhaltung der 19 Full-Mission-Simulatoren, die Kontingentierung und Planung von aktuell ca. 58.000 Simulatorstunden jährlich bis hin zur Durchführung der insgesamt 22.000 Veranstaltungen mit unseren unabhängigen, zertifizierten Instruktoren. Als Dienstleister im Konzern entlasten wir damit die verschiedenen Konzerngesellschaften und sorgen Jahr für Jahr für einen wirtschaftlichen und reibungslosen Betrieb der 12 Simulatorzentren." 
Claudia Dingethal, Deutsche Bahn AG, DB Training, Learning & Consulting, Leiterin Fahrzeugführer & Fahrzeugtechnik

Beschleunigen, rangieren, bremsen: Die Full-Mission-Simulatoren bieten eine realitätsnahe Lernumgebung mit spürbaren Effekten. Alle Triebfahrzeugführer*innen müssen regelmäßig unter verschiedenen Simulationsbedingungen die Fahrt im Zug trainieren und für Gefahrensituationen gewappnet sein. Jährlich üben durchschnittlich 23.000 Lernende der Deutschen Bahn AG sowie Triebfahrzeugführer*innen anderer europäischer Bahnunternehmen an den Simulatoren. Um die Weichen für eine Verkehrswende und den Ausbau des Schienennetzes zu stellen, wird die Nachfrage nach gut ausgebildeten Triebfahrzeugführer*innen weiter steigen. Die Simulatoren bleiben somit ein unabdingbarer Teil der Aus-, Fort- und Weiterbildung, um die Sicherheit und Qualität auf den Schienen zu garantieren: für eine Starke Schiene Deutschland.