Trainingsbetrieb hautnah! – Das war der Tag der Schiene 2023

  • Trainingsbetrieb hautnah! – Das war der Tag der Schiene 2023

  • Trainingsbetrieb hautnah! – Das war der Tag der Schiene 2023

  • Trainingsbetrieb hautnah! – Das war der Tag der Schiene 2023

  • Trainingsbetrieb hautnah! – Das war der Tag der Schiene 2023

  • Trainingsbetrieb hautnah! – Das war der Tag der Schiene 2023

Artikel: Trainingsbetrieb hautnah! – Das war der Tag der Schiene 2023

Drei Tage, drei Standorte und rund 1.000 begeisterte Besucher:innen am Tag der Schiene 2023 bei DB Training

Rund 1.000 Bahnbegeisterte, Familien und auch potenzielle Bewerber:innen erlebten vom 15.-17. September 2023 „DB Trainingsbetrieb zum Anfassen“ bei den Veranstaltungen von DB Training zum Tag der Schiene.  

Der Tag der Schiene wurde nach 2022 zum zweiten Mal von der Allianz pro Schiene e.V. koordiniert, mehr als 400 Veranstaltungen fanden in diesem Jahr bundesweit statt, alleine von der DB waren es 180. Das Ziel: Mit der gesamten Branche die Faszination Eisenbahn zeigen. 

Mehr als 50 Trainer:innen und Expert:innen gewährten an drei ausgewählten Praxisstandorten exklusive Einblicke in das Qualifizierungsangebot und die unterschiedlichen Berufsbilder der Deutschen Bahn. 

So öffnete die Infrastruktur-Trainingsanlage (ITA) in Berlin gleich für drei Tage ihre Tore. Geboten wurde ein vielfältiges Mitmach-Programm: Von VR-Anlage und Stellwerkssimulation über das Verlegen einer Gleise bis hin zu Einführungen in die Weichen- und Oberleitungstechnik. Dass das Interesse hier groß war, zeigte unter anderem die lange Verweildauer der Besucher:innen, die im Schnitt mehr als zwei Stunden auf dem Gelände verbrachten.  

Positiv war auch das Feedback von Alexander Kaczmarek, DB-Konzernbevollmächtigter Berlin, und Vorstandsvorsitzende DB Cargo Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, die auf der ITA Berlin zu Gast waren und sich im Parcours ausprobierten.  

Auch die Kolleg:innen im Trainingszentrum Köln-Dellbrück durften sich über großen Andrang freuen. Die Besucher:innen vor Ort erlebten eine Zeitreise durch die Stellwerkstechnik und erhielten Einblicke in die moderne Berufsausbildung, u.a. mit 3D-Druck sowie Anwendungsbeispielen von Kälte- und Klimatechnik. Neben dem Stellen einer Weiche mit VR-Brille war das Highlight für Groß und Klein der 2,2 Tonnen schwere Zugsimulator. 30 glückliche Gewinner:innen freuten sich über eine exklusive Probefahrt und konnten ihr Geschick als angehende Triebfahrzeugführer:in unter Beweis stellen. 

In Delitzsch wurde zum Tag der Schiene ebenfalls groß aufgefahren – ein Sonderzug brachte die Besucher:innen exklusiv vom Hbf. Leipzig über Halle zum Veranstaltungsort. Hier erwartete Bahninteressierte ein Fuhrpark der besonderen Art: Historische Schienenfahrzeuge des DB Museums, Züge und Zweiwegebagger der Bahnbaugruppe und Fahrzeuge regionaler Partner wie der Pressnitztalbahn sowie ein Präventionsfahrzeug von DB Sicherheit samt Drohne. Die Führerstandsmitfahrten waren ein Spaß für die ganze Familie. Ein buntes Rahmenprogramm mit Lernwerkstatt, Hüpfburg und Tombola rundete die Veranstaltung ab. Ein Dank gebührt auch den Partnern von EVG, BSW, Railmaint und der freiwilligen Feuerwehr. 

Die positive Resonanz der Besucher:innen und das große Interesse an den Events zum Tag der Schiene zeigen, wie relevant das System Bahn ist – immer mehr Menschen wollen Bahn fahren, immer mehr Unternehmen ihre Güter auf der Schiene transportieren. Dafür braucht es gut geschultes und fähiges Personal und somit einen professionellen, bedarfsgerechten und innovativen Qualifizierungsbetrieb. 
 

  von