Zur Startseite
zurück zur Übersicht

Shutdown – aktuelle Infos zu den Präsenz-Qualifizierungen bei DB Training!

Die Nachrichten sind alles andere als beruhigend so kurz vor Weihnachten und dem Jahreswechsel. Der Shutdown hat natürlich Auswirkungen auf die von Euch gebuchten Präsenz-Qualifizierungen bei DB Training.

Wir führen bei DB Training bis zum 10. Januar 2021 (Ausnahme 24. Dezember 2020 – 3. Januar 2021) in allen Bundesländern bis auf Bayern weiter system-/betriebsrelevante Qualifizierungen in Präsenz durch; in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen mit Einschränkung auf prüfungsrelevante Kontexte. Das sind bspw. bei Simulatortrainings sog. Überprüfungen nach TfV, Schulungen mit LEK, Veranstaltungen, die fachlich zwingend prüfungsrelevant bzw. prüfungsvorbereitend sind, und die zudem nicht verschoben werden können.

Bayern hat die Länderverordnung nochmals verschärft und verbietet Qualifizierungsmaßnahmen in Präsenz. Dementsprechend führen wir ab sofort für die Zeit des Shutdowns (16.12. bis 10.01.) keine Präsenz-Qualifizierungen durch und prüfen Möglichkeiten der Virtualisierung oder Verschiebung. Parallel dazu versuchen wir eine Sondergenehmigung für die Durchführung systemrelevanter Trainings in Bayern zu erhalten. Sollten wir diese Genehmigung kurzfristig erhalten, informieren wir umgehend und fahren den Qualifizierungsbetrieb so schnell wie möglich wieder hoch.

Und seit Beginn der Pandemie haben wir ein umfangreiches Hygiene-Konzept an allen Standorten umgesetzt. Deshalb die dringliche Bitte unserseits immer wieder an alle Teilnehmenden, befolgt die einfache und wirksame Regel: „A-H-A + L – Abstand halten, Hände waschen, Alltagsmaske tragen + Lüften“.

Übrigens: Seit März stellen wir, wo immer möglich, alle Qualifizierungen, die virtuell oder digital durchführbar sind, auch entsprechend um.