Zur Startseite

Digitale Exkursion durch das ICE-Werk Rummelsburg erneut ausgezeichnet

Das Projekt „Digitale Exkursion durch das ICE-Werk Rummelsburg“ von DB Training, Learning & Consulting wurde mit dem eLearning AWARD 2023 in der Kategorie „360° Lernwelt“ ausgezeichnet – zuvor hatte das Projekt bereits im Jahr 2022 den Comenius Award erhalten.

Wenn Fachkräfte zum Kennenlernen einer Werkanlage nicht vor Ort sein können, helfen die Möglichkeiten der Digitalisierung – mit diesem Ansatz ist die Digitale Exkursion durch das ICE-Werk Rummelsburg entstanden. Nach einem umfassenden, interaktiven Entwicklungsprozess steht damit nun eine 360-Grad-Umgebung des Werks mit zahlreichen interaktiven Lernelementen zur Verfügung.

Pünktlich zum Jahreswechsel wurde der finale Stand des Projekts auf der DB Lernwelt, der zentralen Lernplattform im DB-Konzern, im Kurs „Grundwissen Bahn“ veröffentlicht. Darüber hinaus ist die virtuelle Lernumgebung im Qualifizierungsangebot für Dualstudierende eingesetzt.

Die Arbeit daran hat sich gelohnt – nicht nur für die Lernenden: Wie schon im vergangenen Jahr wurde das Projekt nun erneut ausgezeichnet –mit dem eLearning Award in der Kategorie „360° Lernwelt“. Die technische Besonderheit des Projekts, ist die Nutzung der Synergien aus einer 360°-Tour und den Interaktionen eines Web-based Trainings.

Virtuelle Welt mit spielerischem Ansatz

Um eine virtuelle Version des ICE-Werks Rummelsburg zu realisieren, wurde es mit 360-Grad-Kameras und Spiegelreflexkameras digital vermessen. Insgesamt sind bei diesem Prozess über 1.000 Aufnahmen entstanden – die Basis der späteren digitalen Exkursion. Parallel dazu haben die Expert:innen an mehreren Drehbüchern gearbeitet, welche die interaktive Aufgaben zu den jeweiligen Standorten im Werk inhaltlich zusammenführen.

Dank des Projekts können Lernende heute das ICE-Werk Rummelsburg virtuell begehen und dabei spielerisch standortspezifische Aufgaben absolvieren. Auch die neuen Lernszenarien zur Fahrzeugtechnik sind abwechslungsreich gestaltet und umfassen Lernvideos, Quiz-Formate und Infotafeln genau wie Fun Facts zum ICE-Werk. Kernelement des Projekts bleibt der Open World-Charakter des virtuellen Werkgeländes, in dem sich Teilnehmende völlig frei und in eigenem Lerntempo bewegen– auch wenn sie nicht vor Ort sind.

Das bestätigt auch der O-Ton einer Teilnehmerin, die nach der Digitalen Exkursion eine reale Führung vor Ort in Rummelsburg genossen hat: „Ich war erstaunt, wie viel ich schon kannte, als ich nach der Digitalen Tour mal im echten Werk war.“